Metrokultur/Neutrokultur

Metrokultur

Tja nun wollte ich von dem Wort Metrosexuell ableiten.. doch das hat doch eine andere Bedeutung als ich dachte… also ändere ich die Überschrift wohl doch lieber in

Neutrokultur…

Das ist es nämlich was “politisch” und es gibt nur eine politische Richtung intalliert wird.
Der Einheitsmensch.
Global, neutral ohne kulturellen Hintergründe. Seien wir ehrlich.. es ist einfacher zu globalisieren ohne Kulturelle oder traditionelle Hintergründe. Deutschland ist da so ein bisschen Prototyp finde ich.
Und ich kann wirklich aus der Mitte sprechen, weil ich in beide Extreme hineingeguckt habe.. allerdings die Linke mehr als die Rechte.. Es ist installiertes Spiel zwischen Links und Rechts, bei dem jede Seite den anderen überzeugen will und den anderen bevormunden will. Dabei geht es grundsätzlich am Problem und an der Lösung vorbei. Und sobald irgendein in irgendeine Extreme gedrängtes Wort fällt.. schaltet entweder links oder rechts auf Durchzug oder schiebt einen in irgendeine Ecke.

Worte wie Demagoge (Volksverführung, Volkshetze), neuerdings auch das Wort Volk als rechts gemutmaßt.. denn da gibt es ja den Ausspruch Volksverräter, der allzuoft aus der rechten Ecke kam.. deswegen lieber gleich die Vorsilbe Volk weg, wenn man sich auch lateinisch oder in Anglizismen ausdrücken kann. Also Volk weg.. obwohl es gibt ja auch das linke Wort… Volksverhetzung… das darf man doch noch sagen oder? Ach ne.. kann man ja Demagogie für sagen.. versteht nur keiner wirklich. Gutmensch.. das war ja rechts oder? Und man sagt Migrant, den Emigrant oder Immigrant beschreibt ob der Migrant nur auf durchreise ist oder hier für immer bleiben möchte… da man das ja nicht wissen darf, da der Migrant dadurch diskriminiert werden würde.. darf man wieder Ausländer sagen. Und wir sind dann die Eingeborenen?! Schwierieg ist es wenn es dann doch nur darum geht sich durch Worteklauberei in Ecken zu schieben, und nicht darum was eigentlich ist.

Wir haben jetzt durch dieses Experiment eine Zerstreuung der Kultur. Da dem Deutschen alles was vor Hitler war aberkannt wurde… z. B. das Punkt, Punkt, Punkt der Dichter und Denker oder schlimmer noch.. linkisch beäugt und auch das alles schon faschistisch war… oh ja da gibt es so einige fiese Kolonialherrenworte die auch in Dichtungen und Novellen Einzug hielten, sogar ins Evangelium.. die zwar noch anerkannt sind als Poeten.. aber politisch korrekt ganz sicher nicht..
Da wird dann antideutsch gegengehalten und eine Selbstgeisselnde und Selbsthassende.. aber doch vor allem die anderen hassend, und vor allem die dazu stehen deutsch von Kultur zu sein. Also das ist echt kaum noch nachzuvollziehen.

Dann wiederum die andere Seite die ganz fürchterlich mit den Fingern zeigen und : “Der nimmt mir was wech” Propagieren und jede Mediale Mär aufgreifen derer sie habhaft werden. Wo die einen zu schwere Erblast tragen, tragen diese hier zu wenig und sollten sich was schämen, das sie so einen Massenmord an einem Punkt, Punkt, Punkt überhaupt verläumden wollen.

Das sind Extreme.. und selbst wenn etwas Nachkriegpropaganda da etwas verfälscht hat… im groben wohl nicht. Im Groben aber auch, hat die westliche Welt Afrika ausgeblutet und ausgebeutet… und das dürfen wir auch nie vergessen!, denn das ist nicht nur etwas, das die UrGroßväter taten, das tun wir heute noch… und nun beuten wir auch noch die ganzen arabischen Staaten aus.
Und wir haben nichts besseres zu tun als uns links/rechts kämpfe zu leisten?
Und weiter fröhlich über den Konsum auszubeuten?

Ich hab ja anfänglich von Neutrokultur gesprochen.
Als Erdogan hier Wahlkampfpropaganda machen wollte, sah man deutlich wie viel linkspropagierte Toleranz hier doch tatsächlich ist… nämlich nada! Und dann wählten auch noch viele Türken den Erdo! Ohhhh…die Integration ist fehlgeschlagen… war das jetzt ein links rechts mitte oder grün Aufschrei? Wurst..

Ja für Leute und vor allem Lobbies die die Neutrokultur installieren wollen ist die Integration fehlgeschlagen! Alle gleich.. keine Religion und alle angepasst ohne Kultur oder Tradition.
Das kann man aber mit Türken oder überhaupt Migranten nicht machen die noch nicht so entwurzelt wurden wie die Deutschen. Diese Völker (sorry) haben noch einen ganz anderen Kulturellen, und Familiären Zusammenhalt, der nur durch die Metropolen und Ihren alles sind Gleichcharakter aufgebrochen werden kann. Diese Kulturen schützen aber ihre Tradition!

Es gibt auch andere Arten von Integration! Nämlich die tatsächliche Toleranz der Kultur und Religion des anderen. Ich muss nicht die Hand eines Moslems fordern, wenn er sie mir nicht geben will. wiederum laufe ich auch nicht mit Burka rum, weder hier noch da! Und wenn man sich die Deutschen in Thailand anguckt dann kann man doch ganz sicher nicht davon reden das sich die Deutschen da an die Kultur anpassen!?

Echte Toleranz! Das ist der wirkliche Weg zur Globalisierung und nicht alles Gleichmachen und Neutro- oder Metromenschen erziehen. Das sind auch ganz kranke Hirngespinste die sooo nie funktionieren werden.

Aber ich denke auch das dieses Klein/Klein zukünftig keine Chance hat und es nur mit Toleranz zur Globalisierung kommen kann.. die in der Tat notwendig ist, um die Probleme die wir verursacht haben auch als Menschheit wieder zu Lösen. Womit ich nicht meine das Regionalwirtschaft nicht das beste wäre für unser Ökosystem. Palmfett, Kokosöl ade..
Na ja gut.. das ufert wieder aus.. liest eh keiner durch.

Bild könnte enthalten: Personen, die stehen, Himmel und im Freien

About meta

Aussteiger angehend, Eigenbrödler, Weltverwandeler, Naturanbeter, fast Alleskönner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.